TOF Théâtre (Genappe / Belgien)

Ich denke und dann... (J'y pense et puis...) (8+)

Objekttheater von Alain Moreau in Zusammenarbeit mit Laura Durnez, Dorothée Schoonooghe & Bao Kahn Ngouansavanh

Ohne Sprache | Deutschlandpremiere

Fotos: Gilles Destexhe

Regie, Szenografie & Figurenbau: Alain Moreau

Lichtdesign: Jérôme Lenain, Bao Kahn Ngouansavanh

Musik: Max Vandervorst

Kostüme der Figuren: Céline Robaszinski

Mit: Laura Durnez & Dorothée Schoonooghe

Mit freundlicher Unterstützung durch WBI - Wallonie-Bruxelles International

Di. 23.1., 14:30-15:15 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Di. 23.1., 15:30-16:15 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Di. 23.1., 21:30-22:15 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Mi. 24.1., 11:00-11:45 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Mi. 24.1., 14:30-15:15 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Mi. 24.1., 17:00-17:45 Uhr | Treffpunkt im Theater Mummpitz

Achtung: Die Vorstellungen sind auf Grund des besonderen Aufführungsortes leider nicht barrierefrei!

Zur Website des Ensembles

Du willst umziehen? Überlass das ruhig den Profis! Mit über 40 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet werden dir Antoine & Gaby Int. helfen, deinen Umzug ohne einen Kratzer auszuführen. Weil ein Umzug in eine neue Stadt oder gar in ein neues Land eine schwierige Angelegenheit ist, werden Antoine & Gaby Int. alles daran setzen, dein Leben zu vereinfachen, indem sie Lösungen individuell auf deine Bedürfnisse zuschneiden. Dank ihrer langjährigen Erfahrung können sie von sich behaupten, dass die Welt zu ihrem eigenen Spielfeld geworden ist.

 

Es scheint, als wären wir zu einer Überraschungs-Geburtstagsfeier eingeladen. Und dann entdecken wir ein Geheimnis... aber nicht irgendeines. Aber was machen wir damit? Bewahren wir es sicher auf? Geben wir es weiter? Dieses Geheimnis hat einen langen Leidensweg hinter sich, bevor es zu uns kam...

 

Diese Aufführung mit zwei lebensgroßen Puppen und verschiedensten Objekten bringt aktuelle Themen mit viel Menschlichkeit, Scharfsinn und Zärtlichkeit zur Sprache und lässt uns zweimal über unsere Reaktionen auf die Nachrichten nachdenken.

Mit gewohnter Präzision in der Figuren- und Objektführung beweist die Truppe aufs Neue ihr Gespür auch tiefe Themen, wie das Flüchtlingsthema, mit Humor und Poesie einem jungen Publikum nahe zu bringen. Doch diesmal fließen in "Ich denke und dann..." auch melancholische Töne mit ein. Berührend und mit großem Einfallsreichtum sind wir ganz nah dran, wenn es um große Entscheidungen geht, die heute über Menschen getroffen werden.(Suricate Magazine)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum 2018 stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label 2017/18 (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.