Teater Pero (Stockholm / Schweden)

Astons Steine (Astons stenar) (3-6 Jahre)

Schauspiel nach dem Bilderbuch von Lotta Geffenblad | in deutscher Sprache | Deutschlandpremiere

Fotos: José Figueroa

Regie: Peter Engkvist

Musik: Ulf Eriksson

Kostüme: Lotta L. Danfors

Lichtdesign: Anton Sjöstrand

Übersetzung: Dirk H. Fröse

Mit: Ulf Eriksson, Magnus Lundblad, Baura L. Magnúsdóttir

Mit freundlicher Unterstützung durch Kulturrådet - Swedish Arts Council

Fr. 26.1., 14:30-15:05 Uhr | Bluebox im Schauspielhaus

Sa. 27.1., 14:00-14:35 Uhr | Bluebox im Schauspielhaus

Sa. 27.1., 16:00-16:35 Uhr | Bluebox im Schauspielhaus

So. 28.1., 15:00-15:35 Uhr | Bluebox im Schauspielhaus

Zur Website des Ensembles

Es ist eine Geschichte über einen kleinen Hund, der am liebsten auf alle Steine, die er finden kann, aufpassen möchte. Einige von ihnen sind groß, andere eher klein. Manch einer ist traurig und ein anderer zittert vor Kälte - und allesamt sind sie nach Meinung des kleinen Hundes pflegebedürftig.

 

Diese Geschichte handelt davon, wie leicht es ist zu lieben und von der Fähigkeit, die kleinen Dinge im Leben wahrzunehmen und wertzuschätzen - selbst einen unscheinbaren Stein.

 

Für ein Kind ist es einfach zu lieben und bereit zu sein, sich in andere einzufühlen. Denn für sie gibt es keinen Grund, das nicht zu tun. Wir Erwachsenen hingegen können uns gewöhnlich nur noch daran erinnern, wie leicht es einst war...

Exquisit und herzerwärmend. (Svenska Dagbladet)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum 2018 stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label 2017/18 (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.