Schauburg - Theater für junges Publikum, München

Tanz Trommel (6+)

Ensembleprojekt | Uraufführung

Fotos: Christian Kleiner

Regie: Andrea Gronemeyer

Choreografie: Julie Pécard

Bühne: Christian Thurm

Kostüme: Eva Roos

Musik: Peter Hinz

Dramaturgie: Anne Richter

Mit: Peter Hinz, Julie Pécard

Mi. 24.1., 09:00-09:55 Uhr | Hubertussaal

Zur Website des Ensembles

Zwei Menschen begegnen sich in derselben Welt. Die eine nimmt diese Welt mit dem Körper auf. Sie erkundet und spricht mit Füßen, Beinen, Po, Rücken, Armen, Kopf und Händen. Der andere lauscht und erkundet den Klang: Er klopft, klappert, dröhnt, klabautert, trommelt, pocht und paukt. Wie können sich diese zwei verstehen? Dass Bewegung auch Töne erzeugt und Trommeln auch Bewegung ist, entdecken Tänzerin und Trommler langsam.

 

Ohne Worte, doch voller Sprachen erzählen zwei Menschen eine Geschichte vom Zauber des Entdeckens, des Erlebens und der Begegnung. Der Tanz und die Musik sind Weltsprachen, die keine Grenzen kennen. Bewegung und Töne werden unmittelbar erlebt und erfahren. Gerade deshalb eignen sie sich wunderbar für ein junges Publikum, dessen Spracherwerb noch in vollem Zuge ist.

 

Ein grenzüberschreitendes Tanztheaterstück.

"Tanz Trommel" wurde 2014 mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie „Regie Kinder- und Jugendtheater” ausgezeichnet.

Andrea Gronemeyer gelingt es, das Publikum magisch zu verzaubern. Als Regisseurin führt sie klug die verschiedenen Sprachen zusammen, formt eine Geschichte mit einem exakten Gefühl für Rhythmus und Poesie. Dabei lässt sie allen Mitwirkenden den Freiraum, den sie zur Entfaltung brauchen. [...] "Tanz Trommel" ist die erste Kooperation des Schnawwl Mannheim mit dem Kevin O'Day Ballett am Nationaltheater Mannheim. Eine geglückte Zusammenarbeit. Bitte mehr davon. (Die Deutsche Bühne)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum 2018 stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label 2017/18 (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.