Theater Kunstdünger, Valley

Die Prinzessin kommt um vier (4+)

von Annette Geller und Ensemble nach dem Bilderbuch von Wolfdietrich Schnurre

Foto: Tobel

Regie: Michl Thorbecke

Bühnenbild: Sibylle Kobus

Rechte: Aufbau Verlag GmbH & Co., Berlin

Mit: Christiane Ahlhelm & Lydia Starkulla

Fr. 26.1., 15.00-15.45 Uhr | Künstlerhaus

Zur Website des Ensembles

Jeden Tag geht ein artiges Menschlein in den Zoo und besucht die Tiere: Die gefährlichen, die lustigen und die großen! Alles ist schön, aber es ist wie immer... Eines Tages lernt es die Hyäne kennen: Die ist hässlich und stinkt – aber sie ist anders und außerdem hat sie ein Geheimnis: Sie sei eine verzauberte Prinzessin und der Zauber könne durch Kaffee, Kuchen und Cornedbeef gelöst werden... Aber kann man einer Hyäne trauen?

 

Heldenhaft wird eine echte Einladung ausgesprochen: Pünktlich um vier Uhr ist alles bereit! Die Hyäne kommt, frisst und schmatzt, furzt - aber verwandeln tut sie sich nicht. Doch das Menschlein ist nicht enttäuscht: so ein wildes Tier ist schließlich ein Abenteuer!

 

Eine wunderschöne  Geschichte von Außenseitertum und Angenommensein, die allen Hoffnung macht, die an sich selbst zweifeln.

Eine spannende, temporeiche Inszenierung, ein intelligentes, wandelbares Bühnenbild und zwei tolle Schauspielerinnen. Empfehlenswert! (Kulturvisionen)

 

Mit ihrer Theaterversion des Bilderbuches hat das Theater Kunstdünger eine phantasievolle Antwort auf die Fragen der Gegenwart gegeben. Es geht um die Angst vor dem Neuen und die Flucht ins Ewiggleiche, um die Zweifel am eigenen Dasein und die Sehnsucht nach Veränderung. Und nicht zuletzt geht es um Vorurteile und wie gut es tut, diese über Bord zu werfen. (Nach(t)kritik Gauting)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum 2018 stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label 2017/18 (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.