Mi. 5.2., 17.00-17.25 Uhr

Do. 6.2., 13.30 -13.55  & 16.00-16.25 Uhr

Fr. 7.2., 13.30-13.55 Uhr

Sa. 8.2., 16.00-16.25 Uhr

So. 9.2., 12.00-12.25 Uhr

Theater Mummpitz (3. Etage)

Glückliche Orte

Ein Hörstück in Kooperation mit dem Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europa 2025

Wir haben Schulkinder aus vier verschiedenen Stadtteilen besucht und ihre Geschichten und Gedanken zu glücklichen Orten, Plätzen und Ecken in ihrer Stadt, in ihrem Viertel, in ihrer Phantasie gesammelt.

Gemeinsam mit Elena Zieser, Hörspiel-Regisseurin und Gewinnerin des "Prix Europa 2019 Digital Audio Rising Star”, haben wir einen HörRaum entwickelt, in dem die StadtGeschichten der Kinder erlebbar werden.

Mein glücklichster Ort ist die Stadt. Ein LeerRaum. Türme. Der Fluss. Du musst nur ein wenig geradeaus gehen. Kopfsteine. Das alte Haus...

Eintritt frei - wir bitten um Anmeldung



Di. 4.2., 18.00 Uhr

Café Mahlzahn im Theater Mummpitz

Festivaleröffnung

Selbst eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt (Lao-Tse)
In unserem Festivaltreffpunkt Café Mahlzahn feiern wir den Beginn des 11. Festivals - mit Reden und musikalischen Intermezzi und natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die beiden Aufführungen Ich werde alles sein (8+) und Eindringlinge (7+) kann man sowohl vor als auch nach der Eröffnung sehen.

Herzlich Willkommen!

Eintritt frei - wir bitten um Anmeldung



Do. 6.2., 11.00-13.00 Uhr

Theater Mummpitz

Treffen des Arbeitskreises Kinder- und Jugendtheater in Bayern

Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendtheater in Bayern, kurz AK Bayern, gegründet 2012, versteht sich als Interessengemeinschaft zur Förderung und Weiterentwicklung des Theaters für junge Zuschauer*innen im Freistaat. Freie Theater sind ebenso Mitglied wie die Sparten an den Stadt-, Staats- und Landestheatern. Der Arbeitskreis trifft sich bei panoptikum bereits zum 21. Mal.

Geschlossene Veranstaltung | Gefördert durch den Deutschen Bühnenverein / Landesverband Bayern



Fr. 7.2.

11.45-13.30 Uhr 1. Teil (Hubertussaal)

16.00-17.30 Uhr 2. Teil (Theater Mummpitz)

ASSITEJ Werkstatt | Kindheit, Familie, Gender im Kindertheater

Seit Jahren machen wir Theater für Kinder. Aber wir selbst sind keine Kinder mehr, tragen aber unsere Bilder von Kindheit und Familie in uns und diese Bilder prägen das Geschehen auf der Bühne. Kindheit und Familie verändern sich. Sind wir auf der Höhe der Zeit, auf Augenhöhe mit den heutigen Kindern?

Ausgehend von der Inszenierung Liebe üben haben wir im Vorfeld Nürnberger Kinder befragt und fragen wir uns selber ebenfalls: was ist Familie für sie, welche Rollenbilder gibt es in der Familie, wie sehr ist Kindern bewusst, was Mädchen- und Jungenrollen ihnen vorgeben?

Im ersten Teil gibt es eine Podiumsdiskussion mit Marie Weich (Künstler*innenkollektiv hannsjana), Meike Kremer (Theater Mummpitz) und dem Team von Liebe üben, moderiert von Thilo Grawe (Universität Hildesheim). Im zweiten Teil kann man in einem Workshop praktische Methoden zur Aufdeckung von Klischees kennen lernen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Eintritt frei- wir bitten um Anmeldung | Gefördert durch die ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V. , den Deutschen Bühnenverein / Landesverband Bayern und die Kulturstiftung der Sparkasse Nürnberg



Fr. 7.2., 14.00-17.30 Uhr

Theater Mummpitz

Sprecher*innen-Treffen

Das Treffen der Sprecher*innen der regionalen Arbeitskreise in der ASSITEJ

Geschlossene Veranstaltung | Gefördert durch die ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V.



Fr. 7.2., 21.30 Uhr

Eisbahn Zirndorf (Transfer um 21.00 Uhr ab Theater Mummpitz)

Jetzt geht's rund: panoptikum geht auf's Eis

Es ist kalt, Musik spielt auf, es gibt Glühwein, die Damen gehen in den Innenkreis, die Herren in den Außenkreis und warme Kleidung wird empfohlen... Richtig - alle zwei Jahre wieder geht das Festival ganz traditionsbewusst aufs Eis!

Eintritt frei - wir bitten um Anmeldung



Sa. 8.2., 10-13 Uhr

ab Derag Hotel

Tour zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände

Der Rundgang über das weitläufige Areal erklärt nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage als gigantische Propagandaschau, sondern erläutert auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Unkostenbeitrag 5 € | Anmeldung erforderlich



Sa. 8.2., 11-13 Uhr

Theater Mummpitz (3. Etage)

Kitchen Table Discussion

Zwei dänische jugendliche ‚Botschafter’ und zehn bis zwölf deutsche Jugendliche leiten eine sog. Kitchen Table Discussion zum Thema Kindheit, Familie und Gender. Diese Diskussionsform ist eine Reflexionsmethode, mit der Jugendliche und Erwachsene auf einzigartige und innovative Weise ins Gespräch kommen. Und sie bietet Jugendlichen die Möglichkeit, darüber nachzudenken, wie und warum sie mit Kultur umgehen, und gibt den Theaterfachleuten einen Einblick in die Wahrnehmung des jungen Publikums.

Dieses Format ist Teil des Theatre European Engagement Network (T.E.E.N.), eines durch Creative Europe geförderten Forschungsprojekts , das Jugendliche für das Theater gewinnen und ein europäisches Netzwerk schaffen soll, das die neuesten Forschungsergebnisse und Best Practice Modelle im Theater für junges Publikum diskutiert und verbreitet.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Eintritt frei - wir bitten um Anmeldung | Eine Initiative des Teatercentrum Danmark mit den Partnern

Culturcentrum Hasselt (BE), Fundació Bancària La Caixa (ES), Segni d’infanzia (IT), Norsk Scenekunstbruk (NO), Dialogue Community Performance (UK)

Zur Website



Sa. 8.2., 20.30 Uhr

Café Mahlzahn im Theater Mummpitz

Wer jetzt nicht tanzt, tanzt nimmermehr...

"Arbeiten und Feiern vollenden einander“ - deshalb laden wir nach sechs intensiven Tagen mit Theater und Gesprächen zum festlichen Dinner und anschließendem Fest mit Musik.

Geschlossene Veranstaltung



So. 9.2., 10.00-13.00 Uhr

Café Mahlzahn im Theater Mummpitz

Kunst, Konfitüre & Kakao - Das Familienfrühstück

Theater und Essen – das geht ja normalerweise nicht zusammen. Aber am letzten Festivaltag ist das anders: Familien und Festivalbesucher*innen können gemeinsam vor oder nach dem Theater ein zweites Frühstück im Festivaltreffpunkt Café Mahlzahn genießen.



Next Generation

Auch 2020 besuchen uns wieder Studierende der Ludwig-Maximilian-Universität München, der Akademie für Darstellende Kunst Bayern in Regensburg und der Theaterakademie Mannheim e.V / ThaM gemeinsam mit ihren Dozent*innen. Sie werden mit Vorstellungsbesuchen und Gesprächen in die Welt des Theaters für junge Zuschauer*innen eingeführt.

Geschlossene Veranstaltung



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum steht unter der Schirmherrschaft von Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.