El Patio Teatro (Logroño / Spanien)

HUBO (Hubo) (8+)

Objekttheater von Julián Sáenz-López & Izaskun Fernández | ohne Sprache | Deutschlandpremiere

Fotos: Clara Larrea

REGIE, KONZEPT & INTERPRETATION Julián Sáenz-López & Izaskun Fernández

TECHNISCHE LEITUNG Diego Solloa
MIT Julián Sáenz-López & Izaskun Fernández

Do. 6.2., 20:00-20:45 Uhr | Theater Salz+Pfeffer

Fr.  7.2.,  10:00-10:45 Uhr | Theater Salz+Pfeffer

Fr.  7.2.,  14:30-15:15 Uhr | Theater Salz+Pfeffer

Zur WEBSITE des Ensembles

Es gab einmal ein Dorf ...
Es gab einmal eine Frau ...
Es gab einmal eine Geschichte ...

 

HUBO ist ein Spektakel ohne Worte, das von Liebe, Verlust, Einsamkeit, Erinnerung und Wurzeln spricht.
HUBO ist eine Hommage an die Dörfer, die ländliche Welt und die Menschen, die sie bewohnen.

EL PATIO taucht ein in die Tiefe ländlicher Erinnerungen, die unerreichbar und verschwommen erscheinen. In diejenigen, die fast schon vergessen auf dem Meeresgrund liegen. Geschichten, die unter Wasser schlafen, an Orten, die einst Wald, Gras, Getreide und eine Schule waren.


Es erzählt die Geschichte über das Leben einer Frau und ihren Schiffbruch. Einer Frau, die sich weigert, ihre Welt zu verlassen, jetzt reduziert auf eine kleine Steininsel. Ihre Geschichte ist die von vielen, die sich einst von dem Ort, der ihr zu Hause war, verabschieden mussten.


Mit ein paar Stoffen, einem Haus, ihren Hände und ihren Herzen bringt EL PATIO ihr Stück mit Humor und Liebe auf die Bühne, um den Versuch zu unternehmen, in eine Geschichte einzutauchen, die die Zuschauer wirklich bewegt.



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum steht unter der Schirmherrschaft von Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.