Formiga Atómica (Lissabon / Portugal)

DIE WANDERUNG DER ELEFANTEN (A Caminhada dos Elefantes) (6+)

Figurentheater von Miguel Fragata & Inês Barahona | in deutscher Sprache | Deutschlandpremiere

Fotos: Susana Paiva, Paulo Nogueira

REGIE Miguel Fragata
TEXT Inês Barahona
BÜHNENBILD & KOSTÜME Maria João Castelo
MUSIK Fernando Mota
LICHTDESIGN José Álvaro Correia
TECHNISCHE LEITUNG Pedro Machado

MIT Miguel Fragata
Eine KOPRODUKTION mit Artemrede - Teatros Associados, Centro Cultural Vila Flor, Maria Matos Teatro Municipal & Teatro Viriato.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium für Kultur | Generaldirektion Kunst

Fr. 7.2., 09:00-09:50 Uhr | Theater Pfütze

Fr. 7.2., 14:30-15:20 Uhr | Theater Pfütze

Zur WEBSITE des Ensembles

Diese Aufführung erzählt die Geschichte von einem Mann und einer Elefantenherde. Als der Mann stirbt, unternehmen die Elefanten eine geheimnisvolle Wanderung bis zu seinem Haus, um ihm die letzte Ehre zu erweisen: denn er war nicht irgendein Mann, er war einer von ihnen.

 

In „Die Wanderung der Elefanten“ geht es um die Existenz, das Leben und den Tod und den Weg, den wir alle eines Tages hinter uns legen müssen, um uns von jemandem zu verabschieden. Eine Aufführung, die sich mit dem Ende befasst, das ein Rätsel für uns alle ist, sowohl für Kinder als auch Erwachsene.

 

Der Inszenierung ging ein umfangreiches Forschungsprojekt voraus, an dem 200 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren ,oz Workshops teilnahmen. Das zusammengetragene Material diente als Inspiration für die Aufführung.

Eine Geschichte, in der Poesie und Lichtspiele, Schleier, Bilder und kleine Figuren kreativ und ergreifend den wichtigen Trennungsprozess beim Verlust eines geliebten Menschen beschreiben. (Vosges Matin)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum steht unter der Schirmherrschaft von Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.