Schon mal in sechs Tagen durch Europa und Bayern gereist?


Zum zehnten Mal seit 2000 veranstaltete das Theater Mummpitz sein europäisch-bayerisches Kindertheaterfestival. Vom 23. bis 28. Januar 2018 gab es im Festivalzentrum, dem Theater Mummpitz im Kachelbau, und an neun weiteren Spielstätten zwölf Inszenierungen aus acht europäischen Ländern und elf aus Nürnberg und Bayern. 

Es waren neue Theaterformen und -farben zu entdecken und spannende, anrührende, komische und skurrile Geschichten zu erleben. Gesprochen wurde fast durchweg deutsch, viele Aufführungen kamen ohne Sprache aus.

Über 5.000 verkaufte Karten und damit eine Auslastung von gut 94 Prozent sind untrügliches Zeichen dafür, dass das Programm auch in diesem Jahr sehr großen Anklang beim Publikum fand.

Rund 120 FachbesucherInnen aus 24 Ländern von allen fünf Kontinenten und rund 50 Studierende von 4 Hochschulen waren ebenfalls begeistert über die große Vielfalt und Qualität der präsentierten Aufführungen und über die gastfreundliche Atmosphäre des international renommierten Theaterfestivals für junges Publikum.

Nach einer wohlverdienten Verschnaufpause beginnen wir ab Herbst 2018 mit der Planung des elften Festival, das im Februar 2020 stattfinden wird.

Nicht dabei gewesen? Dann kann man sich mit dem Trailer Eindrücke von den Inszenierungen und in der Galerie von der Atmosphäre verschaffen und außerdem in den Presseberichten und im Programmheft nachlesen, was es zu sehen und zu erleben gab.


Man möchte allen »großen« Theatermachern eine Hospitanz empfehlen. Und den Kommunen die (finanzielle) Wertschätzung dieses Kulturschatzes ans Herz legen. (Nürnberger Nachrichten)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label 2017/18 (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.