Unser Festivaltrailer für einen kurzen Einblick in die eingeladenen Produktionen.

Der Film für die ASSITEJ-Werkstatt zum Thema "Kindheit, Familie, Gender" am 7.2.



Wer nachlesen möchte, was so auf dem Programm stand, kann hier das Programmheft herunterladen. Eine Übersicht über die Presseresonanz gibt es hier.

Für das 11. panoptikum hatten wir 14 Stücke aus 13 europäischen Ländern und 5 Stücke aus Bayern ausgewählt. Außerdem haben 5 Nürnberger Theater eine Produktion aus dem Repertoire gezeigt. Mit 54 Vorstellungen an 6 Tagen haben wir rund 5.400 Zuschauer*innen erreicht und damit ca. 90% der Tickets verkauft.

Jetzt gönnen wir uns aber erstmal eine kreative Pause! Mit dem Sichten für das 12. panoptikum, das im Februar 2022 stattfinden wird, beginnen wir im Herbst 2020.

Wer gesehen hat, wie hundert Grundschulkinder mucksmäuschenstill oder lachend, aber immer hochkonzentriert eine Stunde lang dem Bühnengeschehen folgen, der möchte Panoptikum gleich auf den Lehrplan setzen. (Nürnberger Nachrichten)



panoptikum ist eine Veranstaltung des Theater Mummpitz Nürnberg. panoptikum steht unter der Schirmherrschaft von Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst und wurde mit dem EFFE Label (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.